10
Sep 15

Übung macht den Meister und Brot geht auch ohne Getreide…

…nachdem ich gerade ein Ernährungsexperiment mache, bei dem ich auf jegliche Getreideprodukte verzeichte, habe ich angefangen, mein eigenes Brot zu backen. Im ersten Versuch habe ich das Salz vergessen, im zweiten das Brot versalzen, aber gestern … YEAH! Genial! Daher nachfolgend das Rezept und die 2do’s. Wer mich gut kennt, wird bei der ein oder anderen Zutat schmunzeln, weil sie nicht in ein Brot gehört, aber sehr sehr typisch für mich ist:

Low Carb-Brot das Dritte

Low Carb-Brot das Dritte

5 Eier schaumig schlagen

100 g Mandeln, gemahlen
50 g Flohsamen
1TL Zimt
1 EL Olivenöl
2 TL Salz
1 TL  Weinsteinbackpulver hinzugeben und gut verrühren

100 g Sonnenblumenkerne, teilweise grob zerkleinert
1 große Karotte, geraspelt
100 g Kokosraspeln
1 EL Kümmel, grob gemörsert
1 EL Schwarzkümmel
50 g Leinsamen zufügen und wieder verrühren

In einer Form nach Wahl bei Umluft ca. 170 Grad eine gute 3/4 Stunde backen.

PS: Die Zutaten sind variabel, Nüsse und Kerne fast beliebig austauschbar…. Wer weniger “Mehl- und mehr Kornform” hat/möchte, kann für eine bessere Bindung geriebenen Käse hinzugeben… Teilweise können Nüsse und Kerne recht teuer sein, also noch ein paar Shoppingtipps:

Presirenner für …
Kürbiskerne: Aldi (stehen bei den Nahrungsergänzungsmitteln),
gemahlene Mandeln: Handelsmarken wie JA!
alle anderen Nüsse, Kerne etc. bestelle ich in Großpackung bei Elsbeth Müller http://www.kraeuter-und-tee.de (Achtung: 1kg xyz ist richtig viel *g*).