10
Aug 16

Manuel’s Fisch-Geheimtipp…

…endlich mal ausprobiert: https://m.facebook.com/Yaz-Supermarkt-771747512888387/ YAZ in Mainz-Kastel am Kreisel kurz hinter der Theodor Heuss Brücke…

Ohne Worte: 



achso, 4,90€ liegen da gerade mal in der Pfanne! 

Der Wolfsbarsch wurde leider nicht fotografiert, war aber in Punkto Geschmack und Preis-Leistung ebenfalls hervorragend!


12
Jun 16

Idiot proof Mousse au chocolat – 4 Ingredients only

Idiot proof Mousse au chocolat – 4 Ingredients only, vegan version easily possible!

  • 100g Valrhona (dark chocolate)
  • 1 Avocado
  • 1 Banana
  • ~100g Crème fraîche, légère or something alike on soy basis 

Melt the chocolate, mix the other Ingredients until smooth, add the chocolate, refridgerate for some hours (2 are sufficient)


03
Apr 16

Raw Bar No. 2 – es wird einheimischer

Raw Bar No. 2:

Ein Riegel à paarundvierzig Gramm hat diesmal nur 170 kcal daher, rund 10g Fett, knapp 25g Kohlenhydrate, allerdings auch nur 3g Eiweiß ;o)

Diesmal habe ich mit 6 Zutaten experimentiert, die in Anbetracht der aktuellen Debatte um die “bösen Superfoods” deutlich heimischer sind, teilweise zumindest. Tolle Eigenschaften bleiben aber natürlich in großer Anzahl erhalten: die mittelkettige Laurinsäure aus der Kokosnuss, jede Menge wertvolle Proteine aus Erd- und Kokosnuss, mehrfach ungesättigte Fettsäuren aus der Haselnuss, Kalzium, Magnesium, Eisen und Zink sowie Vitamin E aus der Haselnuss und den Pflaumen, diverse B-Vitamine aus Erdnuss, Pflaumen und Dattel sowie Ballaststoffe, Kalium, Kalzium und Magnesium und die “beruhigende” Aminosäure Tryptophan aus den Datteln und teilweise auch den Pflaumen. Der Kakao liefert Flavanole, die die Elastizität der Blutgefäße erhöhen sowie Antioxidantien und ganz viele andere “Helferlein” und Glücklichmacher.

UPDATE Lessons learned:
Natürliche Zutaten haben so ihre Tücken (bzw. um genau zu sein Kerne und Steine), in dem Moment, in dem der Mixer “Rrrrrtsch” machte, befürchtete es bereits und noch sind alle Zähne und Plomben drin, aber als Testobjekt geht die Pflaumensteinverseuchte Katastrophe leider nicht ;o)


25
Mar 16

Countdown für das 4 Stunden-Start-up läuft, erster Versuch am MVP

So, der erste Raw Bar liegt im Kühlschrank.

Mal sehen wie die Kokos-Erdnuss-Berberitzen-Komposition geworden ist.

Low Carb ist das Ganze ja nicht, aber muss es auch nicht immer sein:

Ein Riegel à paarundvierzig Gramm kommt mit 180 kcal daher, liefert knapp 9g Fett, 16g Kohlenhydrate, aber auch stolze 6g Eiweiß ;o)

  
5 Zutaten, teilweise Bio und jede Menge Superfood: ungesättigte Fettsäuren aus der Erdnussbutter, Omega-3-Fettsäure Linolensäure aus den Leinsamen und die mittelkettige Laurinsäure aus der Kokosnuss, Vitamin E und Zink aus der Erdnuss, jede Menge wertvolle Proteine aus Erd- und Kokosnuss, Ballaststoffe und Vitamin C aus den Berberitzen, diverse B-Vitamine aus Erdnuss und Dattel, sowie Ballaststoffe, Kalium, Kalzium und Magnesium und die “beruhigende” Aminosäure Tryptophan aus den Datteln.

“Rein damit”, sprich Tester sind gerne willkommen 😏


05
Feb 16

Sweet Potato – Pomegranate – Feta

  
Geniales Rezept, das ich bei Two Peas and Their Pod gefunden habe:

  • Süßkartoffeln (bei 200 Grad 20 min im Ofen, schön mit Olivenöl, Meersalz, Chilli und Kräutern mariniert)
  • Granatapfel (mit der Quetsch-Klopftechnik ziemlich dreckfrei filetiert)
  • Feta
  • Kürbiskerne 
  • Soße aus Granatapfelsaft, Balsamico, Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer 
  • Von mir zusätzlich hinzugefügt: Rucola, Minze und Zitronensaft 

Yummie 🙃


27
Jan 16

A 2+ Ingredient Brownie Experiment

Kürzlich stolperte ich über folgendes Rezept: 2 Ingredient Brownie

Da vom letzten Nutella-Tasting noch die Südvariante übrig war, stand einem Test nichts im Wege.

Wie das Bild beweist, konnte ich mich (wie immer) nicht an das Rezept halten…

  
… und habe ein bisschen nachgeholfen:

  • 120g Nutella
  • 2 Eier
  • 50g Erdmandelmehl
  • Reichlich Weinsteinbackpulver 
  • 1 Banane
  • 50g Sonnenblumenkerne
  • 10g Zucker

Eier und Zucker aufschlagen, im Wasserbad geschmolzenes Nutella dazu, Mehl und Backpulver unterrühren, restliche Zutaten einarbeiten, ab auf ein Minibackblech und gute 20 Minuten bei 180 Grad Umluft backen.

Vorteil gegenüber Originalrezept: fluffiger und etwas weniger “Bombe”, mangels Probe kann ich leider keinen Geschmacksvergleich bieten.


09
Jan 16

Erste Versuche mit Kokosmehl: gescheitert wäre übertrieben, aber das üben wir noch mal!

 
Links Kokos- rechts Weizenmehl … Ich dachte ich könne den Teig einfach teilen, um herumzuprobieren, ich hätte mich aber besser mal an Glücksbäckereis Rezept gehalten… Dann eben morgen noch mal ;0) diesmal dann auch ohne Blueberries.

PS: das modifizierte Rezept , das mit dem Weizen, ist der Hammer!

  • 2 Eier
  • 30g Zucker
  • 1EL Agavendicksaft
  • 40g Kokosöl
  • 1 guten EL Magerquark 
  • Vanille
  • 150g Weizenmehl
  • etwas Weinsteinbackpulver

Wie immer Eier und Zucker sorgfältig schaumig schlagen, geschmolzenes Kokosöl und Quark nacheinander dazu, zuletzt Vanille, Mehl und Backpulver.

100g Heidelbeeren unterheben, in 6 Muffinförmchen verteilen und bei 175 Grad Umluft 20 Minuten backen…

Update:

Übung macht den Meister, Anna Rezept gehalten und schon klappt’s:  


28
Dec 15

Carot cake Muffins with Banana lemon frosting

  Zutaten:

  • 120 Gramm Brauner Zucker
  • 120 Gramm geschmolzene Butter (ich hatte teilweise Kokosöl)
  • 2 gehäufte EL Quark
  • 2 Eier
  • 160 Gramm Mehl (bei mir 120 Dinkelvollkorn- und 40 normales Weizenmehl)
  • 1 TL Backpulver (ich nehme immer Alnatura Reinweinsteinbackpulver)
  • 2 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 160 Gramm geriebene Karotten
  • 1 kleines Stück frischen Ingwer
  • 120 Gramm Nüsse & Kerne (teils fein, teils grob zerkleinert), ersteres allein um die Karotten und den Ingwer aus der Mühle zu kriegen…

lecker, der Teig  

Frosting-Zutaten:

  • 80 Gramm Frischkäse
  • 30 Gramm geschmolzene Butter (ich hatte teilweise Kokosöl)
  • 30 Gramm Puderzucker
  • 1/2 Banane
  • Zitronensaft
  • Zitronenschale

Zubereitung:
Braunen Zucker mit den Eiern verquirlen, Butter, Zimt, Muskat und Joghurt unterrühren.
Mehl und Backpulver hinzugeben.
Karotten und Nüsse unterheben.
Gibt ca 8 Muffins, diese bei 175 Grad Umluft 30 min backen.  

Währenddessen die Frostingzutaten verrühren und die Masse kalt stellen.

 

Das Rezept ist übrigens weitgegend übernommen von: Starbucks Carot cake, der deutschen Übersetzung von Supermoist Carot cake


15
Nov 15

Banana Chocolate Coconut Bread


80g Rohrzucker, 3 Eier schaumig schlagen

80g Butter, ~60g Quark dazu

50g Kokosraspel, 50g Kakao, 150g Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver untermischen

2 zerdrückte Bananen dazu, Schokoladenstreusel/-Stücke (kleine Tasse) hinzugeben

~40 min bei 175 Umluft backen, bei leicht geöffneter Tür abkühlen lassen

Enjoy

PS: ein bisschen weniger Kakao tut es auch, dann wir das ganze noch saftiger…


15
Oct 15

Marleyspoon and me 

“zu teuer” UND “ich kann doch kochen” sind meine Standardkommentare wenn es um Kochboxen oder den Thermomix geht…

Dank eines üppigen Gutscheins habe ich mich aber doch getraut und heute testgekocht:

“Rindfleisch-Pilz-Burger mit Pastinaken-Wedges und Joghurt-Dip”

  Nachdem wir beide erst arrogant-verächtlich auf das Rezept geschaut hatten, war ich über den ein oder anderen Tipp doch sehr froh ;0)

Hier die Fotostory vom 3er Paket-auspacken bis zur Fertigstellung- siehe oben:

   
    
 
Resümee: Mann begeistert, Küche wieder sauber ABER nix für kulinarische Analphabeten. Dafür bräuchte es viel mehr Anleitung und Tipps. Bei Hobbyköchen hingegen kann man davon ausgehen, dass Basics wie Joghurt, Milch, Senf und Honig daheim vorrätig sind und kann sich die teuren Hotelpackungen maximal durchschnittlicher Qualität sparen…

UND: für 4€ pP war das noch OK, aber nicht für 8€. Da gehe ich lieber essen!!!